Einfach mal die Welt retten

… und wenn morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch einen Apfelbaum pflanzen (Martin Luther)

Ein Zukunftsworkshop in der Kirchengemeinde für alle Generationen

Die Welt retten?

Erscheint Ihnen die Welt auch so kompliziert?
Wollen Sie auch so gerne alles richtig machen: Umweltfreundlich reisen und einkaufen, sich gesund ernähren, nur fair gehandelte Kleidung kaufen?

Aber dann ist die Biotomate zu weit gereist, das Portemonnaie erlaubt keinen fair produzierten Schuh ,das T-Shirt ist doch in Bangladesch unter unmenschlichen Bedingungen genäht, die Schnittblumen sind mit Gift gespritzt, das Steak ist nicht von glücklichen Kühen und Sie sind doch – vielleicht mit schlechtem Gewissen – für einen Kurzurlaub nach Mallorca geflogen.

Wenn dann noch Fragen dazukommen wie…

  • Brauche ich das eigentlich alles?
  • Wohin mit all dem Wohlstandsmüll
  • Wer beeinflusst meine Bedürfnisse?
  • Was macht mich eigentlich wirklich glücklich?

… überfallen uns Verwirrung und Ohnmachtsgefühle.

Wir wollen mit Kreativität, und viel Optimismus mit Ihnen einen Tag der Information und der guten Ideen für die Zukunft entwickeln.

Wir tauschen uns über die Meinungen und Lösungsideen aller Altersstufen aus und bekommen Ideen von Expert*innen vorgestellt, die den Alltag und die Kaufentscheidungen einfacher werden lassen.

Ort:                  in einer Kirchengemeinde

Termin :           wird gemeinsam ausgehandelt      

Werkstattkoordinator*innen:
Ute Zeißler, Fachstelle ÄlterWerden, ute.zeissler@kirchenkreis-hhsh.de
Paul Steffen, Engagementförderung, paul.steffen@kirchenkreis-hhsh.de