Freiwilligen Foren

Die Freiwilligen Foren entstanden Mitte der 90er Jahre im Rahmen der Seniorenarbeit.

Es sind lokale Plattformen für das Ehrenamt, denn sie stellen die Verbindung her zwischen Menschen, die sich engagieren wollen und jenen, die ein Angebot nutzen möchten. Dabei steht der Wunsch, das Interesse und die Neigung desjenigen im Vordergrund, der sich engagieren will.

Die Aufgaben, die innerhalb eines Forums wahrgenommen werden, sind abhängig von den Angeboten der beteiligten Freiwilligen. Die Praxis zeigt, dass sowohl Hobbys umgesetzt als auch die im Beruf gewonnenen Erfahrungen weitergegeben werden. Oft spielen auch soziale Motive bei der Wahl eines Engagements eine Rolle. Das Forum unterstützt die Freiwilligen dabei den jeweiligen passenden Einsatzort zu finden. Um bestimmte Ideen zu verwirklichen können innerhalb eines Forums auch eigene Projekte aufgebaut werden. Dadurch entstanden in der Vergangenheit neue Engagementfelder.

 

Arbeitsschwerpunkte gibt es

  • im Kinder- und Jugendbereich mit Kinderbetreuung, Vorleseprojekten, Schularbeitenhilfe, Schülercoaching, Kinderakademie…
  • im Bereich Nachbarschaftshilfe mit Seniorenbegleitung, Unterstützung bei Behördenangelegenheiten, Patenschaften für Behinderte…
  • an gesellschaftlichen Brennpunkten in der Arbeit mit sozial benachteiligten Menschen, Obdachlosen, Alleinerziehenden, Menschen mit Migrationshintergrund…
  • im kulturellen Bereich mit Durchführung von kulturellen und sozialen Veranstaltungen wie Erzählcafés, Frühstück für Alleinerziehende, Flohmarktcafé, Weltladen…
  • im Organisationsbereich mit Aufgaben von Projektentwicklung, Öffentlichkeitsarbeit, Fundraising…

mehr Informationen unter www.freiwilligenforum.de