Engagement

In der wachsenden Gruppe älterer Menschen liegt viel Potential was diese jetzt schon in die Gesellschaft einbringen und in Zukunft noch einbringen können. So weist der 3. Freiwilligensurvey einen deutlichen Anstieg des Engagements bei älteren Menschen aus.

Während 1999 sich 23Schularbeitenhilfe % der über 65-Jährigen freiwillig engagierten waren es 2009 dann 28%. In der Gruppe der 60-69-Jährigen stieg der Anteil von 31 auf 37 %, bei der den 70-75-Jährigen erhöhte sich das Engagement von 24 auf 30% und selbst bei den 76-80-Jährigen konnte noch ein Anstieg von 2% (von 19% auf 21%) festgestellt werden. Das zeigt, wie sich die Grenze, bis zu der sich ältere Menschen noch aktiv in die Gesellschaft einbringen können nach oben hin verschiebt.

 

Grund dafür ist die zunehmende körperliche und geistige Fitness der Älteren. Andererseits erhöht das Engagement auch das Wohlbefinden der Älteren – denn Engagement bedeutet Aktivität, Herausforderung der körperlichen und geistigen Kräfte sowie soziale Integration. Allerdings ist für die Zufriedenheit der Freiwilligen enorm wichtig, dass sie das für sie passende Engagement finden.

Bei Interesse an ehrenamtlichem Engagement und Freiwilligenarbeit wenden Sie sich bitte an

Paul Steffen, Fachstelle Engagementförderung: 040 589 50 -246, paul.steffen@kirchenkreis-hhsh.de