Heimat: Ein Ort oder ein Gefühl?

Donnerstag 15. August 2019 - 17:00
Haus der Kirche, Max-Zelck-Straße 1, 22459 Hamburg

 

 

 

Wenn ich über die Wohnperspektive nachdenke, die für mich passt, wenn ich älter werde, komme ich um den Begriff Heimat nicht herum. War Heimat da, wo meine Wiege stand, spielt er heute keine Rolle mehr oder habe ich mir als erwachsener Mensch eine neue Heimat aufgebaut? Was würde ich aufgeben, wenn ich diesen Ort noch einmal verlasse? Oder ist Heimat ein Gefühl, das mich weiterhin begleiten kann und was muss ich dafür tun, wenn Veränderungen anstehen, um das Gefühl mitzunehmen? Ein Abend für alle, die über einen adäquaten Wohnort für das Älterwerden nachdenken und sich gemeinsam mit anderen über Verwurzelung und Neuanfang austauschen möchten. Was brauche ich, um mich beheimatet zu fühlen? Kreative Methoden regen Erinnerungen an und die Auseinandersetzung darüber, ob und wie wichtig Heimat für uns ist.

Donnerstag, 15. August 2019, 17 bis 20 Uhr

Leitung: Wera Lange und Ute Zeißler

Kosten: 5 Euro (inkl. Imbiss)

Anmeldung: bis 14.8.2019 bei Ulrike Dorner,

040/558220151, ulrike.dorner@kirchenkreis-hhsh.de